Sie sind hier: Produkte » Anschluss » DSL-Anschluss » Technik

Technisches zum DSL-Anschluss

  • Voraussetzung zum Anschluss an BelWü per DSL ist ein T-DSL-Anschluss der Telekom in der gewünschten Bandbreite. Die Verbindung zu BelWü wird durch einen DSL-Provider von BelWü  hergestellt.

    Sonderfall:
    Schulen über T@SCHOOL des Providers T-Online

  • Der Zugang zu BelWü wird über einen VPN-Tunnel realisiert.

  • Dieser VPN-Tunnel vom Kunden zu BelWü wird mit Hilfe eines Cisco-Routers, der von BelWü konfiguriert wird, aufgebaut.

  • Die übliche stillschweigend von T-Com ausgeführte Bandbreitenerweiterung hat eine automatische Erhöhung der schulartabhängigen einmaligen Anschlussgebühr bei uns gem. Preisliste zur Folge.

  • Durch die Einrichtung der Firewall-Funktionalität auf dem Kundenrouter werden die lokalen Netze der Kunden vor Angriffen aus dem Internet geschützt.
    Mailempfang und Abrufen von Internetseiten werden dadurch nicht beeinträchtigt.

  • Jeder Kunde erhält von BelWü feste IP-Adressen.

  • Dieser Zugang ist gleichbedeutend mit einer 'flatrate', so dass eigene Web- und FTP-Server möglich sind.

  • Diese Dienste, die einen Zugriff von außen auf das LAN erfordern, werden auf Antrag freigeschaltet.