Einrichtung von E-Learning-Plattformen mit "Moodle" für die Schulen in Baden-Württemberg

Um den Schulen während der zur Eindämmung des Corona-Virus angeordneten Schulschließungen Möglichkeiten zu geben, diese Zeit teilweise mit Online-Lernmöglichkeiten zu überbrücken, wurden und werden in  einer schnellen Großaktion für alle Schulen in Baden-Württemberg E-Learning-Plattformen mit der Software "Moodle" beim BelWü eingerichtet.

Die Zugangsdaten und Informationen zu den neuen Lernplattformen gehen den Schulleitungen im Laufe des heutigen Tages durch das Kultusministerium zu. Ebenso wird durch das Kultusministerium ein Support zur Verfügung gestellt. Siehe auch jetzt schon

lehrerfortbildung-bw.de/go/moodle

Schulen, die bereits ein Moodle beim BelWü hatten, nutzen dieses weiter und erhalten kein neues, in Einzelfällen kann es sein, dass ein vorhandenes Moodle übersehen wurde und dennoch Zugangsdaten für ein neues Moodle versendet werden. Das alte Moodle bleibt aber natürlich weiterhin bestehen.

Leider ist aufgrund der sehr hohen Last und der unvorbereitet angesetzten Aktion derzeit mit Engpässen und Überlastungsproblemen bei den bestehenden Moodle-Instanzen zu rechnen, insbesondere bei den "alten"  Moodles unter Moodle 3.1.17, die noch nicht auf die neuen Moodleserver umgezogen wurden, die sich leider nicht auf die Schnelle beheben lassen.

Wir bitten Engpässe, Startschwierigkeiten, lange Antwortzeiten der BelWü-Mitarbeiter und sonstige Probleme zu entschuldigen. Die Anforderungen wurden sehr kurzfristig an das BelWü mit seinem kleinen Mitarbeiterstab herangetragen, ein ausserordentlicher Wochenendeinsatz sehr engagierter Mitarbeiter hat das ganze Projekt überhaupt erst möglich gemacht.

Nach oben