Sie sind hier: 
< Vorheriger Artikel
Mittwoch, 02. Juli 14 um 09:45 Kategorie: Netzprobleme, Allgemeines

Proxy-arp abgeschaltet 01.07.2014


Am Nachmittag des 01.07.2014 haben wir global proxy-arp auf allen Routern abgeschaltet. Proxy-arp ist eine veraltete Technik, die bei den gängigen Routerherstellern per default disabled ist. 

Im Rahmen eines aktuellen KabelBW-Problems haben wir im NOC (Network Operation Center) von BelWü festgestellt, dass auf den Routern unseres Herstellers proxy-arp default eingeschaltet ist. Dies führt teilweise auch zu seltsamen Fehlern und Paketverlusten. 

Daher die Entscheidung, proxy-arp global abzuschalten. 

Dies hat normalerweise keinen Einfluss auf Routing oder Funktionalität, außer bei fehlkonfigurierter Default-Route. 

Die Default-Route des Kunden in Richtung BelWü-Router sollte immer die next-hop-L3-Adresse angegeben sein, nicht nur der Interface-Name. 

Also z.B. immer 

ip route 0.0.0.0 0.0.0.0 Fa0/0 129.143.x.y anstatt ip route 0.0.0.0 0.0.0.0 Fa0/0

Im letzteren Fall kann der Router nicht die L2-Adresse des next-hops auflösen.