Sie sind hier: Über uns » Geschichte des BelWü

 

Einige wichtige Ereignisse in der Geschichte des BelWü sind in der folgenden Liste zusammengefasst:

4.Q 1987 Gründung von BelWü und erste BelWü-Leitung installiert
02/1988Erste VBN-Strecke eingeweiht, Karlsruhe - Stuttgart
05/1989Übergang von einem gebridgten auf ein geroutetes Netz
07/1989Alle Universitäten an das BelWü angeschlossen
11/1989USA-Anschluss
02/1990IP über das X.25-Wissenschaftsnetz WIN zu deutschen Internetteilnehmern ausserhalb von BelWü
04/1990Anschluss der ersten Fachhochschule
08/1990SWITCH-Anschluss über Freiburg/Basel
02/19911. Ausgabe der Informationsbroschüre BelWü-Spots
09/1991Betriebsmodell der Trennung RZ/BelWü-Router eingeführt
02/1992Verbindung zum LVN realisiert (Landesverwaltungsnetz
07/1992In Stuttgart, Heidelberg und Karlsruhe werden Anschlüsse an das neue 2 Mbit/s WIN installiert
1993Die BelWü-Koordination gewinnt die Ausschreibung "IP-Management für Deutschland" des DFN-Vereins
01/1994Anschluss der ersten Schule
07/1994Vollvermaschung der Universitäten über Datex-M (2-34 Mbit/s)
09/1994BelWü bietet Verbindungen zwischen neun Universitäten, 20 Fachhochschulen, sieben Berufsakademien aus Baden-Württemberg und weiteren 18 Einrichtungen mit über 25000 Rechnern.
09/1997Webhosting (statisch) als Dienst mit eigener Domain
01/1998Die 9 Universitäten des Landes sind durch 155 Mbit/s ATM-Strecken der Firma Tesion (heute Versatel) untereinander verbunden; die Fachhochschulen sind zum grossen Teil durch 34 Mbit/s ATM-Strecken von Tesion angebunden.
07/1998Hotline für Schulen
10/1998Flächendeckende ISDN-Einwahlpunkte zum Ortstarif
05/1999Jugenschutzfilter als Dienst (SUN, Squid, Smartfilter)
11/1999Umstellung der Wählverbindungsteilnehmer auf Einwahl über eine zentrale AFOD-Rufnummer
12/1999Die BelWü-Koordination wird Mitglied bei der DENIC eG
01/2000Routing der nicht-universitären BelWü-Teilnehmer über KPNQwest mit einer Bandbreite von bis zu 80 Mbit/s
01/2001Routing aller BelWü-Teilnehmer über KPNQwest mit einer Bandbreite von bis zu 215 Mbit/s
03/2001Ausbau des BelWü-Netzes zum GigaBit-Netz beginnt
07/2001Routing aller BelWü-Teilnehmer über KPNQwest mit einer Bandbreite von 2,4 Gbit/s
09/2001Jugendschutzfilter mittels NetApp und Smartfilter
10/2001Grundschutz Accessliste bei Upstream/Peerings in Betrieb
12/2001Peering am DE-CIX - MAE Frankfurt seit 10/2001 -, jeweils mit 1 Gbit/s
01/2002gTLD-Domainregistrierung (.com, .net, .org, .info)
09/2002Mailvirencheck als Dienst
11/2002Ausbau des BelWü-Netzes zum GigaBit-Netz ist abgeschlossen
01/2003Spam-Markierung als Dienst
04/2003Routing der wissenschaftlichen Netze über DFN mit 1 Gbit/s
05/2003Routing der kommerziellen Netze über Telia mit 1 Gbit/s
07/2003Trennung autorative / rekursive DNS Nameserver
09/2003Spamablehnung als Dienst
06/2004Erster Zugang eines Teilnehmers über VPN und DSL
06/2005Mailserver (mandantenfähig, POP, IMAP, Webmail)
08/2005Webhosting (PHP, MySQL)
11/2005Moodle als Dienst
03/2006Arbor Prevail gegen DDoS-Angriffe
07/2006Rekursive DNS Nameserver (Resolver) mit Anycast-Adressierung in Stuttgart und Karlsruhe
12/2006Erste 10 Gbit/s Strecke  
07/2008Mailserver ausfallsicher auf zwei Standorte verteilt (2-Knoten-Cluster, gespiegeltes SAN)
12/2009 Abschaltung ISDN-Zugänge (AFOD)
11/2010IPv6 Dualstack im Backbone
08/2011Ausbau zum 100Gbit/s fähigen Netz mit Cisco ASR 9000 Routern und eigenem, passivem DWDM, mehrfach 10 Gbit/s zwischen den Backbone-Standorten
05/2010Jugendschutzfilter mittels BlueCoat
04/2011www.belwue.de über IPv6
01/2012Autoritativer DNS Nameserver über IPv6
07/2012NTP-Server über IPv6
06/2013Erste 100 Gbit/s Strecke (LSDF zwischen Karlsruhe und Heidelberg)
05/2013Stuttgarter Vieleck (trassenredundanter LWL-Ring)
05/2014100 Gbit/s in jeder Universitätsstadt
04/201436-TB-SAN von NetApp (Metrocluster) ausfallsicher über zwei Standorte verteilt