Moodle

Moodle auf BelWü-Webservern

BelWü-Teilnehmer können auf dem BelWü-Webserver eine eigene Moodle-Installation erhalten, die unabhängig vom normalen Webauftritt ist. Information zum Antrag finden Sie auf unserer Support-Seite.

Falls keine eigenständige Moodle-Installation benötigt wird, sondern nur einzelne Kurse abgelegt werden sollen, besteht hierzu die Möglichkeit auf dem Landesbildungsserver Baden-Württemberg.

In Absprache mit dem Landesinstitut für Schulentwicklung (Projekt Arimis), Vertretern der ZEN-Gruppe am LMZ und den Seminaren besteht inzwischen die Möglichkeit, sich die Moodle-Installationsdateien von BelWü in einer mit diesen Institutionen abgestimmten Version einspielen zu lassen.

Es handelt sich um eine speziell auf das BelWü angepasste Version, auf die sich die Seminare der Lehrerfortbildung beziehen.

Standardmäßig werden alle von BelWü eingespielten Moodles in einen automatischen Updateprozess einbezogen. Um die automatischen Updates auch sicher durchführen zu können, muss gewährleistet sein, dass Sie Ihr Moodle nicht modifizieren (keine weiteren Filter, Module, Sprachen). Bei Modifikation entfällt der zukünftige Support von BelWü für Ihr Moodle.

Die meisten älteren Moodle-Installationen sind inzwischen mit einem offiziellen SSL-Zertifikat vom DFN ausgestattet. Sollte dies nicht der Fall sein, so sprechen Sie uns bitte darauf an. Bei Neuinstallationen wird automatisch ein SSL-Zertifikat vom DFN ausgestellt. Wir empfehlen die Verschlüsselung bei der Datenübertragung (https://) zu aktivieren.

Falls Sie die automatischen Updates nicht wünschen, dann geben Sie uns bitte Bescheid.

Wichtig: Das BelWü bietet außer für technische Probleme keinen Moodle-Support an!

Inhaltliche Probleme (Einstellungen usw.) mit Moodle müssen Sie z. B. durch Nachlesen der Dokumentation, Anleitungen der Lehrerfortbildung BW, und der Moodle-Community selbst lösen.

Hilfestellung zu technischen Problemen zum Moodle auf dem BelWüe-Server finden Sie im Moodle-Bereich unserer Support-Seiten.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und die FAQs zu Moodle und Webservern.

Nutzungsbedingungen

  1. Der Kunde sorgt für die Einrichtung der E-Mail-Adresse webmaster@<domainname>, deren Inhalte auch regelmäßig von der verantwortlichen Person gelesen werden. Änderungen der Kontaktdaten sind der BelWü-Koordination unverzüglich mitzuteilen. An die Mailadresse des Webmasters werden von der BelWü-Koordination Warnungen vor bekannten Sicherheitslücken verschickt. Dies entbindet den Kunden aber nicht von der Pflicht, sich selbst über Sicherheitsmängel der von ihm eingesetzten Software zu informieren. Der Kunde ist für die Sicherheit seiner Web-Anwendungen selbst verantwortlich. Er hat dafür zu sorgen, dass die von ihm installierten Anwendungen bei Bekanntwerden einer Sicherheitslücke auf einen sicheren Stand gebracht oder notfalls ganz deaktiviert werden.
  2. Die BelWü-Koordination ist berechtigt, den Betrieb von Software generell zu verbieten, die als unsicher gilt. Die Liste der nicht erlaubten Software kann bei Bedarf angepasst werden. Bereits installierte Programme müssen vom Server entfernt werden, wenn die BelWü-Koordination sie als unsicher einstuft und in die Verbotsliste aufnimmt. Folgende Anwendunge dürfen momentan nicht auf dem BelWü-Server betrieben werden:
    • phpBB
    • phpNuke
  3. Der Kunde verpflichtet sich, das Konto auf dem Webserver nicht für die Verbreitung oder das Abrufen von Informationen mit widerrechtlichem Inhalt, zur Belästigung anderer Nutzer oder zur Verbreitung unerwünschter Werbung zu missbrauchen.
  4. Der Kunde verpflichtet sich, die geltenden gesetzlichen Bestimmunge (z. B. des Datenschutzes, des Fernmeldewesens und des Urheberrechts) einzuhalten.
  5. Der Kunde verpflichtet sich, mit den Ressourcen (Speicher/CPU) des Webservers verantwortungsvoll umzugehen, um eine übermäßige Belastung des Webservers zu vermeiden. Nicht mehr benötigte Daten müssen regelmäßig gelöscht werden. Nicht mehr benötigte und nicht mehr gepflegte Domains müssen der BelWü-Koordination gemeldet werden, damit sie deaktiviert werden können.
  6. Der Kunde benutzt für alle Webanwendungen (inklusive Moodle) nur gültige E-Mail-Adressen. Sollte es notwendig sein, ungültige E-Mail-Adresse zu benutzen, sollten diese mit den Domains nomail.schule-bw.de oder nomail.belwue.de gebildet werden (zum Beispiel rs-triberg@nomail.schule-bw.de oder a.meier@nomail.belwue.de).
  7. Die BelWü-Koordination nimmt keine Datensicherung der Kundendaten vor. Dies gilt auch für sämtliche Moodle-Daten. Die BelWü-Koordination weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datensicherung (Datenbank, alle Dateien) durch den Kunden erfolgen muss. Wir empfehlen deshalb dringend unseren Kunden, die Sicherungen aller Dateien und Datenbanken regelmäßig vorzunehmen und sicher aufzubewahren. Die BelWü-Koordination übernimmt keine Haftung bei Verlust von Kundendaten!
  8. Der Kunde verpflichtet sich, Zugangsdaten zum Server (Passwörter, Kontonamen) nicht anderen Personen bekannt oder zugänglich zu machen. Passwortinformationen werden übers Web nur per bereitgestelltem HTTPS verschlüsselt übertragen. (Mithilfe einer .htaccess-Datei ist es möglich, auf dem Webserver HTTPS zu erzwingen)
    Darüber hinaus ist der Nutzer verpflichtet, die BelWü-Koordination sofort zu informieren, wenn er davon Kenntnis erlangt, dass unbefugten Personen Passwörter bekannt sind, sodass sie damit unberechtigt Zugang zu BelWü-Diensten erlangen können.
  9. Die BelWü-Koordination ist bestrebt, die maximale Verfügbarkeit der Webserver zu gewährleisten. Es kann allerdings keine Garantie gegeben werden, dass der Serverbetrieb im Fehlerfall ohne Unterbrechungen weiterläuft. Die angestrebte Dienstgüte ist im 59. Arbeitsbericht aus dem Jahr 2005 in Abschnitt 5.8 (Seite 11 und 12) einsehbar.
  10. Die BelWü-Koordination behält sich das Recht vor, das Angebot des Kunden ohne Vorwarnung zu sperren, falls der Kunde gegen die Nutzungsbedingungen verstößt bzw. Inhalte bereitstellt bzw. eigene Programme im Rahmen seines Angebotes arbeiten lässt, die das Regelbetriebsverhalten oder die Sicherheit des Servers beeinträchtigen oder Dritte schädigen. Im Fall einer notwendigen Sperrung wird der Kunde sofort benachrichtigt.

Kosten

  • Schulen:
    Monatliche Nutzungspauschale für Basis-Internet-Dienste, siehe Preisliste
  • Sonstige Einrichtungen:
    Dieser Dienst ist nur in Verbindung mit einem Anschluss über BelWü möglich.

Bestellung

Für die Bestellung von Domains nutzen Sie bitte unser Bestellformular

Bei Fragen können Sie sich per Telefon oder E-Mail an unsere Webmaster wenden.